„Meinen Lift brauche ich nicht mehr!“

Arne Matthiesen, 80 Jahre alt

Arne Matthiesen ist 80 Jahre alt und lebt mit seiner Frau Gurli in Dänemark. Vor zehn Jahren hatte er einen Schlaganfall – seitdem ist er halbseitig gelähmt. Vor sechs Monaten bekam er ein RotoCare Aufstehbett.

„Jedes Mal, wenn die Pfleger mich aus dem Bett holen mussten, hatte ich Schmerzen. Beim Drehen fuhr der Schmerz dann direkt in meine Hüfte. Um das Aufstehen erträglicher zu machen, wurde ein Deckenlift installiert, aber die Gurte vom Lift zwickten zwischen meinen Beinen. Außerdem war es unangenehm und erniedrigend in der Luft zu hängen, während ein Pfleger hinter mir an meinem Hintern zog, um mich in den Rollstuhl zu bekommen. Seit ich den RotoCare besitze, habe ich beim Aufstehen keine Schmerzen mehr und mein Lift wurde an die Kommune zurückgegeben. Alles was ich heute brauche, um aus dem Bett aufzustehen, ist eine Person, die einen Hebel betätigt und so die Rotationsfunktion auslöst. Meine Frau und ich schlafen nicht mehr im selben Zimmer – falls ich nachts aufstehen muss, rufe ich sie einfach auf ihrem Handy an und sie kommt zu mir, um den Hebel zu betätigen. Helfer brauche ich dann keine.“